Michael Junker bleibt auch im siebten Jahr in Folge Trainer der Thüringenligamannschaft des SC 1903 Weimar.
Verein und Trainer unterschrieben unter der Woche das entsprechende Schriftstück. "Wir freuen uns schon recht frühzeitig 
ein klares Signal und Bekenntnis vom Trainer erhalten zu haben. So können wir bereits jetzt für die kommende Saison
und weitere, spannende Vorhaben planen. Michael Junker macht hier einen super Job und wir sind froh ihn bei uns in Weimar zu haben."
bestätigte Michael Hoeffer, Präsident des Sportclubs. "Er ist ja nicht nur Trainer der ersten Mannschaft, sondern hat auch 
den Blick in die Nachwuchsmannschaften und weiß sehr genau, was dort passiert. Das gefällt uns." 

"Ich bleibe dem SC treu, weil es hier einfach Spaß macht. Es macht Spaß mit der Mannschaft zu arbeiten und zu sehen, 
welche Talente die kommenden Jahre den Schritt in Thüringen´s höchste Spielklasse schaffen werden. Wenn ich sehe, was 
einige Nachwuchsspieler heute schon auf den Platz bringen, da geht mir einfach das Herz auf! 
Ich denke in Weimar ist mehr Potential vorhanden als manche glauben. Der Verein hat mir ein spannendes Konzept gezeigt, 
um den gesamten Weimarer Fußball weiter zu entwickeln. Ich will meinen Beitrag dazu leisten und mit den Jungs arbeiten."
sagte Michael Junker nach der Unterzeichnung. 

Clubpräsident Michael Hoeffer (li.) und Trainer Michael Junker (re.) besiegeln die weitere Zusammenarbeit

Seite bearbeiten
1 1 4 2 7 5 4