Den Kickern des SC 03 Weimar ging es am Wochenende nicht viel besser, als einige Profiteams im DFB-Pokal. Die Thüringenliga-Mannschaft vom Lindenberg musste in der 1. Hauptrunde des Landespokals beim VfR Bad Lobenstein, der eine Liga tiefer spielt, eine 0:3-Niederlage hinnehmen.Die Hausherren bestätigten damit ihre Frühform, hatten sie doch erst kürzlich sogar Carl Zeiss Jena besiegt. Das Ergebnis am Samstag war vielleicht ein wenig zu hoch, so deutlich besser waren die Gastgeber jedenfalls nicht, sie nutzten ihre Chancen an diesem Tag einfacher besser. Während die Elf von Trainer Michael Junker in der Vorwoche gegen Eisenbergnoch mit starker Effizienz gepunktet hatte, sollte es dies mal nicht klappen.
Die Weimarer starteten mit einer offensiveren Aufstellung, was den Gegner auch erst mal gehörig beschäftigte. Die ersten 20 Minuten gehörten dem SC 03, der daraus aber kein Kapital schlagen konnte. Nach einer halben Stunde hatte Bad Lobenstein die erste Möglichkeit, der Angreifer verpasste jedoch knapp. Auf der Gegenseite sollte mit Pech ein Freistoß von Luca Albrecht an den Pfosten klatschen. Bis zur Pause blieb es bei der ausgeglichenen Partie, in der keine Mannschaft das endgültige Risiko gehen wollte. 0:0 stand es somit zur Halbzeit.
Junker wechselte dann zur zweiten Halbzeit Lucas Laue und Marvin Schindler ein, die gleich Druck machten, aber der verschwand auch relativ schnell. Der erste Rückschlag folgte dann in der 57. Minute. Kurz nach dem Daniel Feuerstein einen Schuss parieren konnte, war er in der nächsten Aktion machtlos. Nach einer Flanke stand Sebastian Maiam zweiten Pfosten frei und schob ein. Nach zehn Minuten retteten die Hausherren bei einer guten Weimarer Chance zwei Mal in höchster Not, außerdem machte Julius Schmidt-Barbo aus einer weiteren Möglichkeit nichts Zählbares.Die Entscheidung fiel dann vom Elfmeterpunkte. Sebastian Tens traf unter die Latte und per Konter traf Tim Gössinger zum 3:0 für Bad Lobenstein. Für die Junker-Elf heißt es nun schnell abhaken und auf die schwere Punktspielaufgabe am kommenden Wochenende in Bad Langensalza konzentrieren.

Text: Christian Albrecht / TLZ 20.08.18
 
Seite bearbeiten
1 1 4 2 7 5 9